Aufbauanleitung:

Die Weihnachtsgrosspyramide ist komplett zerlegbar und platzsparend in der nichtweihnacht- lichen Zeit einzulagern.

Die Fertigung erfolgt im Herzen des Erzgebirges im "Seifener Spielzeugwinkel" unter Verwendung speziell getrockneter einheimischer Hölzer (Fichte/Tanne). Die hohe Handwerkskunst und Erfahrung garantieren eine hohe Lebensdauer und somit ein vorzügliches Kosten- / Nutzenverhältnis bei überschaubarer Investitionshöhe. Der Erstaufbau erfolgt auf Wunsch vorort (gegen Berechnung).

Haben Sie weitere Fragen zur Gestaltung, Lieferung, Preis, Leistungsumfang etc. rufen Sie uns bitte unter der Telefonnr. 037368/129742 an oder nutzen unser Kontaktformular oder mailen uns an: info@weihnachtsgrosspyramide.de. Wir informieren Sie gerne zu den vielfachen sich bietenden Möglichkeiten.

In der nachfolgend beschriebenen Bilderserie ist der Aufbau der Weihnachtsgrosspyramide dokumentiert. Es wurde bewusst auf eine einfache Montageweise geachtet.
Alle Teile sind an verdeckter Stelle in Aufbaureihenfolge nummeriert. Der Kabelbaum der elektrischen Verdrahtung ist vornummeriert und muss an wenigen Steckverbindungen zusammengefügt werden (im Zweifelsfalle sollten Sie hier einen Elektrofachhandwerker zu Rate ziehen).
Unser Aufbauteam war vollkommen ungeübt und absolvierte den Aufbau in weniger als 60 Minuten ... und Spass hats auch gemacht!.


Übersicht aller Komponenten

Übersicht
Alle Komponenten der Weihnachtsgrosspyramide mit ihren Bezeichnungen

Bild 1
Vormontierte Grundplatte auf zwei Blöcke auflegen
(ersatzweise eignen sich auch zwei Getränkekisten)

Bild 2
Unteren Drehteller mit Motor und Welle mittels 3 Flügelschrauben an Grundplatte befestigen

Bild 3
Nummerierte Wellenverkleidungshülsen und Drehteller nacheinander aufstecken.

Bild 4
Kopfplatte aufstecken

Bild 5
Ständer in Grund- und Kopfplatte einpassen.

Bild 6
Schraubverbindungen der Ständer an Kopf- und Grundplatte herstellen.

Bild 7
Kopfblende aufstecken.

Bild 8
Steckverbindungen der Halogenspots (Trafo)zusammen fügen und auf Kopfplatte ablegen. Trafo wird von Kopfblende verdeckt. Danach Blöcke (Getränkekasten) von Untergrundplatte entfernen. Pyramide ist nun standfest.

Bild 9
Vormontierte Gewindestangen der "Kerzen" in Düllen einschrauben und Hülsen überschieben.

Bild 10
Pyramidenflügel in Flügelrad einschieben und in vorgebohrter Stellung befestigen.

Bild 11
Flügelrad auf Welle aufstecken. Keine weitere Schraubverbindung nötig.

Bild 12
Figuren mit Holzsplint auf den Drehteller einrasten, Stecker einstecken ... und fertig!